Frauenchor
Oberbantenberg

 

Kontakt zur
1. Vorsitzenden:

ulrike.menn@web.de

Unsere Geschichte

Am 18.Juni 1921 wurde unser Chor als Kirchenchor der Gemeinde Oberbantenberg mit 21 Sängerinnen von Herrn Lehrer Thönes aus Hunstig gegründet, der ihn 25 Jahre leitete.
Der Chor wuchs rasch und bestand schon wenige Monate später aus 40 Sängerinnen, die sich „echter Treue und Pünktlichkeit befleißigten“ und einen„allzeit wohlanständigen und gesitteten Lebenswandel“ führten.

Im Juni 1952 übernahm Werner Koester, der damals noch Musikstudent war, als Dirigent die Sängerinnen seines Heimatortes und leitete den Chor bis 1999. Unter seiner Leitung wurde der Chor sehr erfolgreich und errang sechs der insgesamt neun Meisterchortitel.
Der Chor  wuchs zu einem der größten Frauenchöre im Oberbergischen Sängerkreis heran und ist bis heute ein Garant für gute Frauenchormusik.

Von August 1999 bis Oktober 2013 leitete Dr. Dirk van Betteray unseren Chor. Er hat durch seine hohe Fachkompetenz den Chor musikalisch weiterentwickelt und es geschafft einen Chor zu formen, in dem  Jung und Alt mit Freude gemeinsam musizieren. Die gemeinsame Arbeit krönten wir mit dem neunten Meisterchortitel, den wir erstmals mit 4 mal der Note sehr gut bestanden haben. 

Seit Oktober 2013 leitet nun mit Claudia Rübben-Laux erstmals eine Frau unseren Chor. Eine neue Erfahrung, die uns aber sehr gut tut. Wir freuen uns sehr über die gemeinsame Zusammenarbeit.

Neben der musikalischen Leitung war und ist auch eine engagierte Vorstandsarbeit notwendig. Glücklicherweise fanden sich mit Frau Margret Pflitsch ( †2005) und Frau Christel Sträßer Sängerinnen, die über mehr als 10 oder sogar 20 Jahre die Vereinsleitung übernahmen und hierfür als Ehrenvorsitzende ernannt wurden.